Sandoz: Morningstar nimmt Coverage auf

Die Analysten von Morningstar beginnen die Coverage für Sandoz mit einer Fair-Value-Schätzung von CHF 28,50 pro Aktie und einem No-Moat-Rating.

Facebook Twitter LinkedIn

SandozSandoz ist einer der größten Generikahersteller der Welt und erwirtschaftet mit patentfreien Medikamenten jährlich über 9 Milliarden US-Dollar. Einst Teil von Novartis, wurde Sandoz ausgegliedert und ging im Oktober 2023 an die Börse.

Das Unternehmen erwirtschaftet rund 75 % seines Umsatzes mit Generika und den Rest mit Biosimilars und hat eine bedeutende Präsenz in Europa, wo rund die Hälfte des Gesamtumsatzes erzielt wird. Generika unterliegen im Durchschnitt einem jährlichen Preisverfall im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich, der auf den Wettbewerb und den Preisdruck durch externe Kräfte in der Arzneimittelversorgungskette zurückzuführen ist.

Wir gehen davon aus, dass Sandoz diesen Gegenwind auffangen und durch kontinuierliche Produkteinführungen und Akquisitionen in opportunistischen Bereichen ausgleichen wird. Wir erwarten, dass Biosimilars einer der wichtigsten Katalysatoren für das zukünftige Wachstum von Sandoz sein werden. Mehrere innovative Blockbuster-Medikamente werden in den nächsten fünf Jahren auslaufen, und Sandoz hat viele bevorstehende Markteinführungen, um von diesem Verlust der Exklusivität zu profitieren. 

Bei den Margen erwarten wir eine moderate Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, die auf Effizienzsteigerungen in der Produktion und einen besseren Produktmix zurückzuführen ist. Biosimilars weisen im Durchschnitt höhere Bruttomargen auf als kleinmolekulare Generika, und wir gehen davon aus, dass Sandoz von einem Rückenwind bei den Margen profitieren wird, da sie einen grösseren Anteil am Umsatz ausmachen. Obwohl Biosimilars in der Regel höhere Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten verursachen, ist Sandoz unserer Meinung nach in der Lage, diese Kosten mit Hilfe seines umfangreichen Vertriebsnetzes und bereits bestehender Beziehungen zu medizinischen Fachkräften zu bewältigen.

Wir geben Sandoz ein No-Moat-Rating, da wir nicht glauben, dass das Unternehmen über strukturelle Vorteile verfügt, die stark genug sind, um Überrenditen zu erwirtschaften und in den nächsten zehn Jahren eine Rendite auf das investierte Kapital zu erzielen, die über den Kapitalkosten liegt. Wir betrachten den Markt für patentfreie Medikamente weitgehend als eine No-Moat-Branche, wie das Fehlen von Economic Moats in unserer Berichterstattung über andere Generikahersteller zeigt. Wir glauben, dass Sandoz ebenfalls in diese Kategorie fällt. Wir glauben zwar auch, dass die zunehmende Konzentration auf Biosimilars dazu beitragen kann, Sandoz von anderen Generikaherstellern zu unterscheiden, doch wir sind der Meinung, dass der harte Wettbewerb, insbesondere mit großen Pharmaunternehmen wie Pfizer und Amgen in diesem Bereich, das Unternehmen weiterhin bedroht und die Fähigkeit, Überrenditen zu erzielen, beeinträchtigt.

Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Novartis AG Registered Shares100,06 CHF0,79Rating
Sandoz Group AG Registered Shares35,06 CHF-0,28

Über den Autor

Morningstar Analysts   -