Chinesischer Immobilienentwickler Country Garden in Schwierigkeiten

Das Unternehmen hat den Handel mit seinen Anleihen eingestellt und rechnet mit hohen Verlusten.

Jocelyn Jovène 14.08.2023
Facebook Twitter LinkedIn

china

Bildquelle: AP

Die Aktie von Country Garden verlor am Montag, den 14. August, an der Börse 16%, nachdem am Vortag bekannt wurde, dass der Handel mit mehreren Anleihen, die von dem in Shanghai und Shenzhen notierten chinesischen Immobilienentwickler ausgegeben wurden, ausgesetzt wurde. Seit Anfang des Jahres ist die Aktie des Bauträgers um 70% gefallen.

Die US-amerikanische Bank Morgan Stanley hat bekannt gegeben, dass sie ihre Empfehlung für die Aktie auf „Untergewichten“ gesenkt hat. Sie verweist auf erhöhte Risiken einer Verschlechterung der Liquidität, die „kurzfristig zu einem Zahlungsausfall führen könnte“. Dies könnte den Wert der Vermögenswerte und der Geschäftstätigkeit des Unternehmens weiter verschlechtern und es würde Jahre dauern, bis die Situation behoben ist.

Die Nachrichten belasteten die chinesischen Aktienmärkte: Der MSCI China-Index fiel um 2,4% und der Yuan kehrte auf die Tiefststände vom November 2022 zurück.

Country Garden ist ein privater Immobilienriese, der in der Forbes-Liste der 500 größten Unternehmen der Welt aufgeführt ist. Die Chefin Yang Huiyan war bis vor Kurzem die reichste Frau Asiens.

Im Jahr 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von knapp 61 Milliarden Euro (gegenüber 5,2 Milliarden im Jahr 2012) und erwirtschaftete einen Verlust von 855 Millionen Euro. 

An der Börse hatte Country Garden die Schwierigkeiten von China Evergrande im Jahr 2021 recht gut überstanden, bevor es 2022 zu einer ersten deutlichen Börsenkorrektur kam, die es zum Jahresende teilweise überwand.

 

Country Garden riskiert Zahlungsausfall

Der Konzern, der lange Zeit als finanzstark galt, war am vergangenen Montag nicht in der Lage, zwei Zinszahlungen für Kredite zu leisten. Country Garden hat eine 30-tägige Zahlungsfrist und riskiert im September einen Zahlungsausfall.

Marktquellen zufolge hat das Unternehmen die Bank CICC mit der Vorbereitung der finanziellen Restrukturierung seiner Finanzschulden beauftragt, die sich bis Ende 2022 auf 36 Milliarden Euro beliefen.

Wie Evergrande hätte eine Insolvenz von Country Garden katastrophale Auswirkungen auf das chinesische Finanzsystem und die Wirtschaft. Diese kämpft nach Jahren der Null-COVID-Politik bereits darum, wieder eine nachhaltigere Wachstumsdynamik zu erreichen.

Country Garden hatte bereits am 10. August eine Gewinnwarnung herausgegeben und für die ersten sechs Monate des Jahres 2023 einen Nettoverlust von rund 45 bis 55 Milliarden Yuan (zwischen 5,6 und 7 Milliarden Euro) erwartet (gegenüber einem Gewinn von 1,91 Milliarden Yuan im gleichen Zeitraum des Vorjahres).

"Seit 2021 ist die Branche in eine beispiellos schwierige Phase mit zahlreichen ungünstigen Faktoren eingetreten, was zu ernsthaften Schwierigkeiten und Herausforderungen für die Verkäufe der Branche und die Finanzierung auf dem freien Markt geführt hat", sagte Country Garden in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen fordert seine Aktionäre auf, die Pressemitteilung, in der die Halbjahresergebnisse Ende August bekannt gegeben werden, "aufmerksam" zu lesen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich hier für unsere Newsletter an

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Country Garden Holdings Co Ltd0,72 HKD2,86Rating

Über den Autor

Jocelyn Jovène

Jocelyn Jovène  Jocelyn Jovène ist Redakteur für Morningstar in Frankreich