ESG-Indizes schlagen sich nicht nur 2020 wacker

Umwelt-, Sozial- und Governance-Screens haben zumeist zu überdurchschnittlichen Renditen und zum Schutz vor Abwärtsrisiken beigetragen. Eine vergleichende Analyse zwischen konventionellen und ESG-Indizes. 

Dan Lefkovitz 18.02.2021
Facebook Twitter LinkedIn

Langfristiger Investmenterfolg Jahresverläufe

Nachhaltigkeits-Investments lohnen sich. Gemessen an einem Vergleich zwischen unseren konventionellen Indizes und den aus ihnen abgeleiteten ESG-Index-Varianten, fiel die Bilanz von ESG-Portfolios im Jahr 2020 sehr gut aus – sowohl aus Rendite- als auch aus Risikosicht. 

In den fünf Jahren bis Ende 2020 verzeichnete der Morningstar Europe Sustainability Index einen durchschnittlichen jährlichen Gewinn von 6,6 % (in Euro gerechnet), verglichen mit einem Plus von 4,7 % für den „Mutter-Index“, den Morningstar Europe Large-Mid Cap Index. In schwierigen Phasen wie dem vierten Quartal 2018 oder dem ersten Quartal 2020 gab der ESG-Index zudem weniger nach als der breite Markt. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Dan Lefkovitz  Dan Lefkovitz is Strategist, Indexes Product Management.