Wann ist ein Promi kein Promi, sondern ein Fondsmanager?

Überlegungen zu so genannten Promi-Fonds und welche Qualitäten Fondsmanager im Interesse der Anleger besitzen sollten.  

Ali Masarwah 05.02.2019

Dass der Weg von Diane Kruger zur Schauspielerin (Troja, Inglourious Bastards) vorbestimmt war, deutete sich sicher an, als sie in jungen Jahren als Aushilfe bei einem Bestattungsunternehmen tätig war. Brad Pitts Weg zum Star (u.a. The Big Short, 12 Monkeys, Fight Club, Ocean’s 12) war natürlich vorgezeichnet durch seinen Job, als Chauffeur Stripperinnen zu ihren Auftrittsorten zu kutschieren. Und natürlich hätte Gwen Stefani nicht 40 Millionen Alben verkaufen können, wenn sie sich nicht zuvor als Putzkraft ausgezeichnet hätte.* 

Was in aller Welt, mögen Sie sich jetzt fragen, hat dieser nicht gänzlich ironiefreie Hinweis auf gelungene berufliche Spurwechsel mit dem Thema Finanzen bzw. Investmentfonds zu tun?  Nun, er soll zu einem Thema herleiten, das immer wieder in aller Munde ist: zum sogenannten Promi-Fonds. Personen, die der Öffentlichkeit aus anderen Kontexten bekannt sind, werden immer wieder als Portfolio-Lenker aufs Schild gehoben. (Hier endet die Analogie zu den oben genannten Promis; mehr erfahren Sie bestimmt beim nächsten Zahnarzt- oder Friseurbesuch!) 

Wir wollen einige Überlegungen anstellen, warum blutige Laien, die den Beruf des Fondsmanagers ergreifen, immer wieder Vorschusslorbeeren von Anlegern und Beratern gleichermaßen bekommen; warum es ganz bestimmte Qualitäten erfordert, Fonds zu managen, und warum manche Investment-Vehikel unter bestimmten Umständen durchaus zu Recht die Bezeichnung „Promi-Fonds“ verdienen, auch wenn niemand auf die Idee käme, deren Manager zu Promis zu verklären. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar