Kommentar: ETFs sind für Anleger nur dritte Wahl

Börsennotierte Indexfonds sind in aller Munde und werden auch von Privatanlegern immer häufiger eingesetzt. Sie sollten jedoch bedenken, dass ETFs keine optimalen Vehikel sind und ihren Einsatz entsprechend mit Bedacht planen.

Ali Masarwah 30.10.2015

ETFs werden sowohl von Profi-Investoren als auch Privatanlegern immer häufiger eingesetzt. Vor allem bei Aktienfonds lässt sich ein sehr klarer Trend beobachten: Anleger schichten immer mehr von aktiven zu passiven Anlagenprodukten um. Das betrifft so gut wie alle Aktienfondskategorien, und dieser Trend ist aller Voraussicht nach nachhaltig. Davon haben wir in einer fünfteiligen Serie sehr ausführlich berichtet, und wir haben herausgefunden, dass dieser Wechsel in vielen Fällen berechtigt sein dürfte (lesen Sie hier mehr).

Dennoch wollen wir an dieser Stelle unsere Leser zum Innehalten ermuntern. Es ist einfach, einem Trend hinterherzurennen. Wer dem Herdentrieb folgt, läuft allerdings Gefahr, zu wenig über Grundlegendes zu reflektieren --- und ultimativ Entscheidungen zu treffen, die suboptimale Ergebnisse zutage fördern können.

Meine These lautet, dass ETFs idealtypisch nur dritte Wahl sind für Privatanleger - ungeachtet der Vorteile, die sie Anlegern im Vergleich zu aktiv verwalteten Fonds in der Realität bescheren können. Anleger würden in einer idealen Welt zunächst auf aktiv verwaltete Fonds setzen. Die zweite Wahl sind nichtbörsennotierte Indexfonds, die nicht fortlaufend, also Intraday, Kurse stellen, sondern einmal täglich zum NAV mit der Fondsgesellschaft gehandelt werden.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar