Spekulationsblasen: Im Nachhinein weiß man es ganz genau

Was passiert, wenn sich die Börse scheinbar in ein Kasino verwandelt? Und was ist zu tun, wenn sich die Börse tatsächlich in ein Kasino verwandelt? Überlegungen zum Muster spekulativer Übertreibungen an den Märkten und wie Anleger damit umgehen sollten.

05.10.2020

Aktienhöhenflüge ähneln Kinderpartys. Die Pänz kommen zusammen, haben eine großartige Zeit und gehen glücklich nach Hause. Ähnliche Hochgefühle verspüren Aktienanleger in einer Hausse. Die Kurse steigen und steigen. Manchmal entstehen spekulative Blasen. Das lieben Investoren, denn sie werden immer reicher. Aber wehe, wenn die Finanzblasen platzen! Dann verfallen die vormals euphorischen Anleger in tiefe Depressionen. Sie sind zumeist ärmer als zu Beginn der Party. (Finale Analogie zu den Kinderpartys: Viele enden für Eltern auf traumatische Art in der Nacht danach; ich begnüge mich mit den Stichworten „Käsewürfel“, „Würstchen“, „Ketchup“.) 

Nicht jede Spekulationsblase endet mit einem Knall

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

 

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar