Booking unterbewertet, aber wir geben Expedia den Vorzug

Booking hat solides Wachstum im dritten Quartal verbucht, aber wegen der günstigeren Bewertung geben wir Expedia den Vorzug.

Dan Wasiolek 11.11.2019

Booking Holdings hat im dritten Quartal ein solides Wachstum von 4% verzeichnet, was im Rahmen unserer Prognose lag. Der Leverage der Marketingaufwendungen stieg um 233 Basispunkten auf 28,1%, was unter unserer Schätzung von 30,5% liegt, da er keinen Gegenwind von Google wie Expedia und TripAdvisor verzeichnet. Wir erwarten keine wesentliche Änderung unserer Fair Value Schätzung von 2.300 US-Dollar pro Aktie, so dass die Aktien leicht unterbewertet bleiben. 

Obwohl Geduld erforderlich ist, bevorzugen wir Expedia wegen der tieferen Bewertung. Während Expedia einen größeren Kostendruck durch Google hinnehmen musste als Booking, glauben wir nicht, dass der Netzwerkeffekt von (die Quelle für das Narrow Moat Rating) beeinträchtigt ist. Während wir beispielsweise davon ausgehen, dass der EBITDA-Marketing-ROI von Booking in diesem Quartal um 10% gegenüber dem Rückgang von 10% bei Expedia gestiegen ist, weisen wir darauf hin, dass die Kennzahl auf Zweijahresbasis für Booking um knapp 7% gewachsen ist, gegenüber 15% Wachstum bei Expedia. 

Auch die Marketing-ROI-Zahlen können von Quartal zu Quartal volatil sein. Zur Veranschaulichung: Im dritten Quartal 2018 sank der EBITDA-Marketing-ROI von Booking um 2% (minus 4% auf Zweijahresbasis) gegenüber dem Anstieg von Expedia um 25% (plus 25%). Dennoch sehen wir Grund zu der Annahme, dass Expedia in den nächsten Jahren mit zusätzlichen Marketingkosten konfrontiert sein wird. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Dan Wasiolek  ist Aktienanalyst bei Morningstar

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar