Wird der Huawei-Streit Folgen für die großen Chiphersteller haben?

Wir halten Weltuntergangs-Szenarien für unwahrscheinlich, aber ein Restrisiko für Techwerte bleibt.

Auch wenn der Branche gemäß Medienberichten turbulente Zeiten bevorstehen, halten wir an unseren Fair-Value-Schätzungen für die Chiphersteller in den USA und Europa fest. Führende US-Technologie- und Halbleiterfirmen wie Google, Qualcomm, Broadcom, Intel und Xilinx haben offenbar bis auf Weiteres Lieferungen an Huawei eingestellt. 

Es erscheint naheliegend, dass die USA das Huawei-Verbot in den laufenden Verhandlungen mit China über Zölle und sonstige Handelsangelegenheiten als kurzfristiges Druckmittel einsetzen werden. Allerdings gehen wir davon aus, dass das Verbot nicht von Dauer sein wird, da ein derartiges Szenario Technologiefirmen in China wie den USA stark schaden würde, wenn man die Komplexität und Verflechtungen in der Tech-Lieferkette bedenkt.

Entsprechend berücksichtigen unsere Bewertungen kein langfristiges Weltuntergangsszenario, in dem Huawei von den US-Herstellern der für ihn wichtigen Komponenten ausgeschlossen wird. Auch halten wir eine mögliche Reaktion Chinas für unwahrscheinlich, dass, ähnlich der Tit-for-Tat-Vergeltungsmaßnahmen im Kalten Krieg, US-Firmen von der Lieferkette in China ausgeschlossen werden.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar