Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.at! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Europäische Strategic Beta ETFs in der Übersicht

Im zweiten Teil unserer neuen globalen Marktübersicht zu Strategic Beta ETFs nehmen wir uns den europäischen Markt vor.

Ali Masarwah 04.10.2017

Verglichen mit den USA ist der Markt für Strategic Beta Produkte in Europa nur als klein zu bezeichnen. 88 Prozent der Gelder in Strategic Beta ETFs weltweit stecken in Produkten, die für den USA-Markt aufgelegt wurden. In europäisch domizilierten Strategic Beta ETFs steckten per Ende Juni 2017 gut 56 Milliarden US-Dollar oder 8,0 Prozent des weltweiten Marktes für diese alternativ gewichteten ETFs. Ein Jahr zuvor waren es 40,7 Milliarden Dollar.

Im Gegensatz zum US-Markt für Strategic Beta ETFs, der bereits Sättigungstendenzen erahnen lässt, gewinnen in Europa diese Indexprodukte an Bedeutung. Das geht in erster Linie auf Mittelzuflüsse zurück. 10,9 Milliarden Euro wurden zwischen Juli 2016 und Ende Juni 2017 in europäische Strategic Beta ETFs investiert, was einem organischen Wachstum von knapp 27 Prozent entspricht. Nur der (viel kleinere) asiatisch-pazifische Markt wuchs in den zwölf Monaten bis Ende Juni 2017 dynamischer – und das auch nur wegen eines sehr spezifischen Käufers in Japan.

Der Anteil der Strategic Beta ETFs am gesamten europäischen ETF-Markt stieg im selben Zeitraum von 7,6 auf 8,1 Prozent. Die untere Grafik zeigt die Bedeutung von Strategic Beta ETFs im Markt für passive Produkte im Zeitablauf. Die Delle während der Finanzkrise geht auf den Crash zurück, den Dividendenstrategien erleiden mussten - zur Erinnerung: Bis 2008 waren die europäischen Banken die Dividendenkönige!

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar