Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.at! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

„Trump-Effekt“ dominiert Performance-Übersicht nach Morningstar Kategorie

Euro-Anleger profitieren auch vom starken US-Dollar. Schwellenländer-Fondskategorien ausnahmslos im November auf der Verliererseite.

Marco Caprotti 12.12.2016

Hatten Portfolio-Lenker in der bekannten monatlichen Fondsmanager-Umfrage einer US-Großbank Ende Oktober noch die Wahl des US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump als das größte potenzielle Risiko für die Kapitalmärkte (neben dem möglichen Auseinanderbrechen der Eurozone!)  hervorgehoben, so dürften sich viele Beobachter nunmehr erstaunt die Augen reiben: US-Aktien waren die großen Gewinner im November. Das spiegelt sich auch in unserer monatlichen Performance-Übersicht nach Fondskategorie wider. Fünf der zehn besten Kategorien im November waren Fonds für US-Aktien. USA Small Cap Fonds gewannen im Schnitt 13,7 Prozent, gefolgt von US Mid Caps (10,3 Prozent) und Standardwerte-Value (9,0 Prozent). 

Anleger haben sich offenbar nach der US-Wahl entschieden, nur die positiven Aspekte des Trump-Wahlsiegs für die Märkte zur Kenntnis zu nehmen. Man hofft offenbar auf einen starken Schub bei den Unternehmensgewinnen im Zuge der geplanten Steuersenkung. Auch das erhoffte (indes noch keinesfalls beschlossene) Infrastrukturprogramm der Trump-Administration wird von Anlegern goutiert. Ignoriert wurden bis dato die Gefahren einer möglichen protektionistischen US-Handelspolitik und die Gefahren, die daraus für die globale Konjunktur erwachsen könnten. 

Rückenwind erhielten USA-Investments übrigens vom erstarkenden US-Dollar, der im November gegenüber dem Euro um gut 3,5 Prozent aufwertete. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Marco Caprotti

Marco Caprotti  è Giornalista di Morningstar in Italia.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar