Morningstar Rating Analyse: Die besten großen Fondsanbieter

PIMCO gelingt der Sprung an die Spitze. Deka, AGI und Dankse rücken auf. Jupiter, Schroders und Threadneedle fallen per Ende September im Ranking der besten großen Fondsanbieter in Europa zurück.

Ali Masarwah 01.11.2018

Unsere Übersicht zu dem besten großen Fondshäusern hat per Ende des dritten Quartals einen neuen Spitzenreiter. Der britische Allfinanzkonzern Royal London, der im zweiten Quartal noch aus dem Stand auf den ersten Rang kam, wurde von PIMCO auf Platz zwei verwiesen. Die Allianz-Tochter verbesserte sich im ungewichteten Ranking deutlich, und zwar von durchschnittlich 3,53 Sternen auf 3,77 Sterne. Verbessert hat sich das Rendite-Risiko-Profil unter anderem bei US- und globalen Hochzinsfonds. Auch im gewichteten Ranking steht der Rentenspezialist aus dem kalifornischen Newport etwas besser da als im Vorquartal. 

Der Vorquartals-Erste Royal London liegt nunmehr auf Platz zwei. Die 40 bewerteten Produkte verfügen im Schnitt über 3,73 Sterne. Gewichtet weisen die Mischfonds der Gesellschaft die besten Ratings auf. 

Es gibt einige Neulinge unter den Top-20-Gesellschaften zu vermelden. Investec rückt von der Gruppe der kleinen Anbieter zu den Anbietern des ersten Größenquartils auf - und erreicht aus dem Stand Rang sieben. Die 1991 gegründete südafrikanische Gesellschaft, die sich längst von ihren Emerging Markets Ursprüngen gelöst hat, hat 72 Fonds mit Sterne-Ratings, die auf einen Schnitt von 3,56 Sternen kommen. Die besten Ratings haben Aktienfonds, die gewichtet auf 4,19 Sterne kommen. Das meiste Geld steckt in globalen Standardwertefonds, Aktienfonds Asien ex Japan und Schwellenländer-Rentenfonds für lokale Währungen. 

Die Vermögensverwalter der deutschen Sparkassen, Deka, steigt von Rang 27 im Vorquartal auf Platz 13 auf. Nach einem Durchschnitts-Rating von 3,21 Sternen per Ende Juni, weisen die Deka-Fonds per Ende September ein Rating von 3,37 Sternen auf. Einige Fonds mit einer eher durchwachsenen Erfolgsgeschichte, etwa DekaSpezial, Deka EuropaValue oder Deka-Technologie, sind nunmehr mit Vier-Sterne-Ratings versehen. Auch im gewichteten Rating haben die Deka-Aktienfonds am deutlichsten zugelegt. 

Dankse Invest, bisher auf Rang 28, rückt auf Platz 15 vor. Die 202 Fonds mit Sterne-Ratings kommen im Schnitt auf 3,35 Sterne nach 3,21 Sternen im Vorquartal. Dankse-Mischfonds haben dabei die besten Ratings.  

Unter den Gesellschaften, die sich im Ranking verschlechterten, zählt vor allem Jupiter. Die Briten rutschten von Platz fünf auf Rang 17 im ungewichteten Ranking. Die Fonds kommen auf einen Schnitt von 3,34 Sternen nach 3,55 Sternen per Ende Juni. Unter anderem verschlechterte sich das Rating der beiden von Ariel Bezalel verantworteten Fonds, Jupiter Dynamic Bond und Jupiter Strategic Bond, von jeweils fünf auf vier Sterne.

Columbia Threadneedle fällt von Rang neun auf Platz 14, Swisscanto büßt fünf Ränge von Platz 19 auf Platz 14 ein, und Schroders sinkt von Platz acht auf Rang zwölf.

Insgesamt finden sich aus der Region Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) noch weitere vier Anbieter unter den Top 20. Allianz Global Investors (AGI) liegt auf Rang fünf, UBS auf Platz elf und Pictet auf Rang 18.

Nicht in den Top 20 vertreten sind nunmehr Credit Suisse (Rang 21), DWS (Rang 26) und Union Investment (Rang 28). 

Die besten 20 größten Fondsanbieter in Europa

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.