Morningstar Rating Analyse: Bilanz der größten ETF-Anbieter

iShares dominiert den ETF-Markt nach bewerteten Vermögen, aber Größe ist auch bei ETFs, besonders aus Anlegersicht, längst nicht alles. Die Ergebnisse der Morningstar Rating Analyse für die ETF-Anbieter in Europa per 30. Juni 2018.

Ali Masarwah 14.08.2018

Bei unserem nach Vermögen sortierten Ranking liegt die BlackRock-Tochter iShares erwartungsgemäß unverändert weit vorn. Der Marktführer weist ein bewertetes Vermögen von 266 Milliarden Euro auf. Das ist ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorquartalsniveau Es folgen Xtrackers mit 61,2 Milliarden Euro an bewerteten Assets, Lyxor (49,7 Milliarden Euro), Vanguard (32,7 Milliarden Euro), Amundi (27,3 Milliarden Euro) und State Street (22,5 Milliarden Euro).

Unter den größten fünf ETF-Anbietern hat Vanguard mit durchschnittlich 3,62 Morningstar Sternen das beste Durchschnitts-Rating. (Vanguard-Indexfonds, die nicht börsennotiert sind, finden sich in der Liste der größten Publikumsfondsanbieter ex ETFs). Es folgt die Deutsche-Bank-Tochter Xtrackers mit 3,32 Sternen und Lyxor mit einem Durchschnitts-Rating von 3,23 Sternen. Aufgrund des relativ hohen Anteils an ETFs mit Ein- und Zwei-Sterne-Ratings kommt iShares nur auf einen Schnitt von 3,28 Sternen. Aus Anlegersicht ist die Größe des Anbieters also nicht das wichtigste Kriterium.

Ein Blick auf die Qualität der Fondspaletten aller ETF-Anbieter in Europa mit einem bewerteten Vermögen über einer Milliarde Euro zeigt, dass sich der langjährige Spitzenreiter PIMCO wieder auf Platz eins geschoben hat. Die ETFs der Allianz-Tochter haben im Schnitt ein Rating von 3,73 Sternen. Im ersten Quartal hatte Invesco PIMCO von der Spitze der besten ETF-Anbieter verdrängt. Die Änderung der Rangfolge ist auch dem Umstand geschuldet, dass die Produktpalette von Invesco nunmehr auch die Source-ETFs enthält, die das Durchschnitts-Rating nach unten ziehen. Vanguard liegt auf Platz zwei der besten ETF-Anbieter, gefolgt von der niederländischen Think ETFs, deren Produktpalette jedoch über kurz oder lang in die von VanEck integriert werden dürfte.

Nachrichtlich noch ein Blick auf die Ergebnisse des kapitalgewichteten Ratings. Hier liegt Vanguard mit 4,4 Sternen weit vorne. (79 Prozent des Vermögens der recht konzentrierten Produktpalette von Vanguard liegt in ETFs mit einem Vier- oder Fünf-Sterne-Rating.) Es folgen Ossiam mit 4,3 Sternen, HSBC (4,09) und Invesco (4,02).

Tabelle: Rating-Bilanz der größten ETF-Anbieter in Europa

Daten per 30.6.2018, Quelle: Morningstar Direct

Die Vollversion unserer aktuellen Rating Analyse lesen Sie in englischer Sprache hier.  

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt:  

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der besten kleinen europäischen Fondsanbieter (ex ETFs)

Bilanz der besten europäischen Fondsstandorte

Über den Autor Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.